Die Kinder unserer Schule haben sich im Februar diesem Wettbewerb gestellt und ihr Bestes gegeben. Durch das erfolgreiche Abschneiden der Kids in der Vorrunde wird das Selbstwertgefühl gesteigert. Weiters wird die Freude am Knobeln und an der Logik und der Rechenkunst geweckt und die Angst vor der Mathematik abgebaut.

Mathematisches Wissen ist schließlich die Voraussetzung für die meisten Bereiche in den Naturwissenschaften, der Technik und der Informatik – und somit für die Berufe, die Zukunft mitgestalten.

 

Es geht bei der Mathematik um mehr als bloßes Auswendiglernen von Formeln. Gefragt sind Kreativität, Wissbegierde und der Spaß am Knobeln – genau diesen Zugang will der Mathematikwettbewerb fördern.“

Zitat von Dr. Sonja Hammerschmid

Viele tolle Ergebnisse wurden erzielt. Drei Kinder haben es sogar in die Finalrunde geschafft. Und so treten

  • Holzer Christian (5. Schulstufe) Platz 25 österreichweit,
  • Feltl Stefanie (6. Schulstufe) Platz 75 österreichweit und
  • Rosifka Diego (7. Schulstufe) Platz 58 österreichweit

im Mai in Wien beim Finale an.

Die tollen Leistungen der ersten drei jeder Schulstufe wurden schulintern geehrt.

Das Pangeateam, Fr.. Rosifka und Fr. Kobinger, gratuliert allen für die erfolgreiche Teilnahme.

  • best
  • best_02
  • best_03

Simple Image Gallery Extended