Nach der gewonnenen Bezirksmeisterschaft mussten sich die Kicker der NMS Harmannsdorf im Weinviertelcup in der Thayalandhalle/Laa beweisen. Sechs wirklich starke Teams standen sich in spannenden Spielen gegenüber und zeigten ihr Können. Die Harmannsdorfer Burschen nahmen nach den ersten zwei Spielen den dritten Platz der Gruppe B und schlussendlich den fünften Rang ein.

Die erste Partie gegen das KLG Gänserndorf war an Spannung kaum zu übertreffen. Drei Minuten vor Abpfiff stand es in dieser vorentscheidenden Schnittpartie 2:2. Doch im Fußball gibt es ein altes Sprichwort. Wenn man die Tore nicht macht, bekommt man sie. Genauso war es dann schlussendlich leider. Gleich zwei Mal schlugen die Kicker aus Gänserndorf im Gegenzug nach einer Chance der Harmannsdorfer eiskalt zu. So lautete das Ergebnis nach 14 heißen Minuten 4:2 für den späteren Turniersieger. Ein erster Dämpfer, doch das Turnier war noch lange nicht zu Ende.

In der zweiten Partie ging es gegen das BG Laa – ein Heimspiel also. Doch die Harmannsdorfer in schwarz-weiß hatten keine Angst vor den Hausherren in rot. Chance um Chance erspielten sich die Burschen der NMS, doch auch in diesem Spiel war es wie verhext. Bei zahlreichen Versuchen konnte nur einmal gejubelt werden. Grundsätzlich sollte das ja reichen, allerdings waren die Gastgeber etwas effizienter. Ein Schuss aufs Tor, ein Treffer. Schlusspfiff.  Mit diesem 1:1 hieß es also Platz 3 für die NMS Harmannsdorf.

Im Platzierungsspiel um den 5. Rang traf man auf die NMS Kirchberg am Wagram. Zusätzlich muss erwähnt werden, dass Kirchberg und Harmannsdorf die einzigen Mittelschulen unter all denTeilnehmern waren. Sprich weder Schwerpunkt auf Sport, noch Gymnasium und in Folge dessen viel mehr Spieler zur Verfügung. Die Tatsache, dass der Veranstalter dies bei der Siegerehrung zur Sprache brachte und lobend erwähnte, konnte uns den fünften Platz, der mit einem souveränen 4:0 gegen die NMS aus Kirchberg/Wagram fixiert werden konnte, etwas versüßen.
Die Kicker aus der NMS Harmannsdorf sind die fünftbesten aus dem Weinviertel! Das kann sich sehen lassen.

teamfoto