• best
Ein Brauchtum aus unserer Gegend, dem Weinviertel. Zu Allerheiligen wird jedes Jahr um Striezel geposcht. Die Spielregeln sind an die Regeln des allgemeiner bekannten Paschen angelehnt.    Paschen vom frz. Passe-dix, Knobeln, Knöcheln, Knockeln oder einfach Würfeln,  ist eines der ältesten und verbreitetsten Glücksspiele und wird mit einem Würfelbecher und drei Spielwürfel in verschiedenen Varianten gespielt. Wir würfelten, feilschten, lachten und aßen gemeinsam, in der sechsten Stunde -  mit großem Hunger, die gewonnenen und dann geteilten Striezel auf.

  • best
Am Sonntag den 22.09.2019 besuchten circa 25 Kinder zusammen mit Frau Haumer und Herrn Grabler das Spiel der Vienna Captitals gegen die Dornbirn Bulldogs. Bestens ausgestatten mit Snacks und Getränken konnte ein spannendes Spiel beobachtet werden. Mit einem Treffer in den letzten Minuten konnten die Hausherren (sehr zur Begeisterung der dritten Klassen) einen Zittersieg einfahren. Sensationelle Stimmung, eine tolle Erfahrung und angeschlagene Stimmen.

  • best

Mittelschule Harmannsdorf holt Sonderpreis beim 1. NÖ Tierschutzpreis

Das Land NÖ vergab heuer erstmals den Tierschutzpreis. Die Preisträger wurden gestern im Landhaus in St. Pölten geehrt. Mit dabei jene Schülergruppe aus Harmannsdorf, die im Vorjahr das „Schimpansendinner“ veranstaltet hatte.

Bei der gestrigen Preisverleihung durften sie voller Stolz den Sonderpreis von LR Gottfried Waldhäusl entgegennehmen und ihr Projekt präsentieren. Natur- und Tierschutz sind an der Mittelschule Harmannsdorf wichtige Themen. Besonders Biologielehrerin Barbara Doppler setzt sich für die Vermittlung des Tierschutzgedankens an der Schule ein. „Es ist leicht, die Kinder für diese Themen zu begeistern und sie wachsen über sich hinaus, wenn es darum geht Verantwortung zu übernehmen und Tieren zu helfen“, sagt sie bei der Preisverleihung.

  • best
Im Rahmen des Wandertages in der ersten Schulwoche besuchten die Kinder der dritten Klassen die ehemalige Römerstadt Carnuntum. Neben einer kurzweiligen Führung durch wiederaufgebaute Häuser, eine Villa und sogar einer Therme konnten ebenfalls beindruckende Überbleibsel aus einer vergangenen Zeit begutachtet werden. Zusätzlich erfuhren sie eine Menge über das Leben im damaligen Alltag. Ein spannender und informativer Ausflug in die Vergangenheit!

  • best

  • best
Am Mittwoch, den 18. September fand im Rahmen des SE-Unterrichtes die Drachenbootfahrt der 1. Klassen auf dem Gelände des Polizeisportvereins im 22. Wiener Gemeindebezirk statt. Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen lernten die Schülerinnen und Schüler rasch, dass nur der Gleichschlag der Paddel ins Wasser zum Erfolg führt. Nach einer Übungsfahrt in der Nähe des Gänsehäufels fand eine spannende Wettfahrt vor dem Bootshaus statt. Herzlichen Dank an die Bootsführer vom Polizeisport und Herrn Direktor Gamper.

  • best
Die Kinder erhielten Detailfotos vom Schulgelände und bewegten sich in Gruppen über das Schulgelände. Das Erreichen des Ziels bestätigten sie mit einem Selfie.

  • best
Am Freitag, den 6. September wanderten die Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen mit ihren Klassenvorständen zum Schauerkreuz. Am Ziel angekommen, sammelte jedes Kind drei Gegenstände aus der Natur, um zusammen mit Klassenkolleginnen und Klassenkollegen ein Mandala aufzulegen. Darüber hinaus wurde gelacht, gewandert und gejausnet. Dabei hatten die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, sich untereinander besser kennenzulernen.

  • best

„Gemeinschaft erleben“ lautete das Motto unserer SE- Einheiten am Mittwoch, den 11. September 2019. Die Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen lernten sich bei verschiedenen Stationen klassenübergreifend besser kennen. Am Außengelände der Schule lösten die Kinder Aufgaben, indem sie miteinander kommunizierten, balancierten und sich dabei amüsierten. In spielerischer Art und Weise wurden klar, dass manche Herausforderung nur in der Gemeinschaft zu bewältigen ist.

  • best

Mit dem Schuljahr 2018/2019 startet die Polizei die österreichweite Ausrollung des Präventionsprogramms UNDER 18. Speziell geschulte Bedienstete informieren Kinder und Jugendliche ab dem Alter von 13 Jahren zu den Themenblöcken Rechtsbewusstsein sowie Suchtdelikts- und Gewaltprävention. Für Kinder ab dem Alter von zehn Jahren wird der Umgang mit digitalen Medien vermittelt.