Sprechen ist ein wichtiger Kompetenzbereich im Deutschunterricht. Die SchülerInnen der 2. Klassen haben bewiesen, dass man das auch in Zeiten von Distance Learning üben kann.

Klemens und Niklas, Eva und Emilie geben einen Einblick in ihren Homeschooling-Alltag und erzählen, wie es ihnen damit geht.

       

 

  • best
Während der Distance-Learning Zeit hat das Team der Werklehrerinnen und Werklehrer den Kids Anregungen für Werkstücke, die mit einfachen Mitteln zu Hause gebastelt werden können, via Teams bereitgestellt. Die kreative Abwechslung wurde mit großer Freude und großem Eifer angenommen. So entstanden hübsche Geschenkboxen, Mund-Nasen-Schutz Masken, Lautsprecher, Tetrapak Upcycling Arbeiten, Osterarbeiten, Holzverbindungen, Kreuzstichbilder, . . . Die Fotos der fertigen Werkstücke übermittelten die Kids im Werk-Teams.

  • diego

Heuer nahmen 147 Schüler und Schülerinnen der ersten bis vierten Klassen unserer Schule am internationalen Pangea-Mathematikwettbewerb teil und konnten auch diesmal ihre hervorragenden Kenntnisse unter Beweis stellen. Bei diesem standardisierten Mathetest sind  mathematische Fertigkeiten und auch logisch-vernetztes Denken notwendig, um die Aufgaben zu lösen.  4 Teilnehmer - Julia Scherzer und Nia Rosifka aus der 1. Klasse, Diego Rosifka und Thomas Stift aus der 4. Klasse - schafften es dieses Jahr in die Top 100 österreichweit in ihrer Altersstufe und waren somit für die bundesweite Finalrunde qualifiziert, die leider coronabedingt ausfiel.

Einen besonderen Erfolg erzielte Diego Rosifka aus der 4a Klasse. Er holte den Bundessieg in seiner Altersstufe.

Jahr für Jahr qualifizieren sich Schüler und Schülerinnen der NMS Harmannsdorf für die Finalrunde, die in der Fakultät für Mathematik in Wien stattfindet. Das Team der Mathelehrer und Mathelehrerinnen gratuliert den 4 Finalisten und besonders Diego herzlich zu den hervorragenden Leistungen und allen Teilnehmern zur erfolgreichen Teilnahme.

PANGEA 2020 – schulinterne Reihung  . . .

  • best
Im Alltag finden wir überall geometrische Formen und Körper. Wir analysierten diese und fassten die Eigenschaften in Form von Steckbriefen zusammen. Bei den praktischen Übungen setzten wir Springschnüre, Winkelscheiben, Rollmaßbänder, Spannbretter, Clixi-Material, idealisierte Körper, Einheitswürfel, Zuordnungskärtchen, . . . ein. Besonders beliebt waren die Aufträge, bei denen Vermessungen im Schulhaus stattgefunden haben und die kreativen Zirkelübungen, bei denen Muster und Ornamente gestaltet wurden.

  • best

Es waren einmal …noe media+medienberatung 4c cmyk pos

… 66 fleißige Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen an der NMS Harmannsdorf. Sie arbeiteten unermüdlich und mit Begeisterung viele Stunden an ihren Märchenprojekten. Dabei wurden sie von einem junggebliebenen Prinzen namens Herrn Bayer, einem holden Burgfräulein namens Frau Bogad und einem großgewachsenen Blondschopf namens Herrn Griesmayr unterstützt. Durch die Hilfe von Herrn Lab, eines Gelehrten auf dem Fachgebiet der Medienkunde, der mit seiner Kutsche mehrmals aus fernen Landen anreiste, entstanden die folgenden Videoaufnahmen:

Der Seppl mit den goldenen Haaren  (1a)

Der Fischersohn (1b)

Hans löst Rätsel (1c)

 

  • best

  • best
  • best_02
  • best_05
  • best_06
  • best_07
  • best_08
  • best_09
  • best_10

Simple Image Gallery Extended

  • best
Unter Fingerfood versteht man süße, saure, salzige,...Speisen, die mit den Fingern gegessen werden. Ohne Besteck. Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse kochten gemeinsam, aßen gemeinsam, machten gemeinsam viele Erfahrungen und hatten gemeinsam Spaß. Jede Woche hörte man von neuem: „Das war das Beste bis jetzt!“ und „Gibt es diesen Kurs nächstes Jahr wieder?“ Man darf gespannt sein...

Anlässlich des Valentinstages gestalteten nicht nur die Mädchen Schmuck (v.a. Ringe) aus Aludraht. Tolle Ergebnisse sind hier zu bewundern.

  • best
  • best_02

Simple Image Gallery Extended

 

  • best

  • best

  • best
Die selbst gestalteten Wanduhren sind der absolute Hingucker.

  • best

  • best

  • best

  • best
… präsentierte sich das Deutsch-Team der 1. Klassen ihren Schülerinnen und Schülern. Zu Übungszwecken der Textgattung „Personenbeschreibung“ suchten die betreffenden Lehrkräfte schicke Teile aus den Tiefen ihrer Kleiderschränke heraus.

Die Schülerinnen und Schüler beobachteten Herrn Griesmayr als verwirrten Hobbydetektiv, Frau Bogad als schrullige Lady und Herrn Bayer als Chefkommissar. Beim Anblick dieser Herrschaften, die neuhochdeutsch durchaus als „fashionable“  bezeichnet werden können, ging den Erstklässlerinnen und Erstklässlern die Textkonstruktion leicht von der Hand.

  • best
Zu Beginn machten wir uns Gedanken, wo wir Teams im Alltag finden und welche Voraussetzungen für gut funktionierende Teams notwendig sind. In praktischen Übungen verwirklichten wir unsere Teamregeln. Nach jeder Übung reflektierten wir die Zusammenarbeit mit dem Stimmungsparameter.